individually swiss made
Unternehmen > Marke > Geschichte

Geschichte

Von damals bis übermorgen

1947
1947

Gründung Wilhelm Schmidlin AG

Gründung der ersten und bis heute einzigen Stahlbadewannenfabrik in der Schweiz durch Wilhelm Schmidlin.

1948
1948

Bau erstes Fabrikgebäude

Neben der Schmiede wird das erste Fabrikgebäude erstellt.

1961

Anbau Fabrikgebäude

Markanter Fabrikanbau für das Emaillierwerk und die Pressenhalle.

1962
1962

Inbetriebnahme Tiefziehpresse

In der 630 Tonnen schweren Tiefziehpresse werden Badewannen nahtlos aus einem Stück gezogen und geformt. Als weltweit erster Anbieter gelingt es Wilhelm Schmidlin, mit einem ausgeklügelten 3-Zug-Verfahren die Badewannen 45 cm tiefzuziehen.

1969
1969

Die zweite Generation übernimmt die Geschäftsführung

Eduard und Margrit Wullschleger-Schmidlin übernehmen die Führung des Familienbetriebs.

1974

Einsatz des ersten Industrieroboters

Inbetriebnahme des ersten Industrieroboters zum Emailspritzen.

1980
1980

Modernisierung Produktion

Installation eines propangasbeheizten Durchlaufofens in Leichtbauweise und Inbetriebnahme des neuen hochmodernen Emaillierwerks.

1982

2-Zug Tiefziehverfahren

Umstellung auf das 2-Zug Tiefziehverfahren.

1986

Firmenübernahme durch die zweite Generation

Eduard und Margrit Wullschleger-Schmidlin übernehmen die Firma als Eigentümer.

1992

1-Zug Tiefziehverfahren

Umstellung auf das 1-Zug Tiefziehverfahren.

1997
1997

Erste Ausstellung in Oberarth

Eröffnung der ersten Ausstellung in Oberarth.

2007
2007

Die dritte Generation übernimmt die Geschäftsführung

Seit 2007 liegen die Geschicke des Unternehmens in den Händen von Beat und Urs Wullschleger.

2008
2008

Eröffnung Baulabor

Eröffnung des firmeneigenen Baulabors.

2009
2009

Neues Emaillierwerk

Neubau und Inbetriebnahme eines neuen Emaillierwerks mit modernsten Fertigungstechniken.

2010
2010

Erweiterung Ausstellung

Eröffnung der erweiterten Ausstellung in Oberarth auf über 400 Quadratmetern.

2011

SchmidLEAN

Urs Wullschleger und Beat Wullschleger übernehmen die Firma als Eigentümer. Einführung SchmidLEAN basierend auf der Kaizen-Philosophie.

2013

Neubau Logistik-Center

Neubau und Inbetriebnahme des Logistik-Centers.

2015
2015

Einführung ECOPUR Urinal

Schmidlin lanciert das Urinal ECOPUR. Dieses ist optimal geeignet für die stark benützte Toilettenanlagen in öffentlichen Sanitäranlagen.

2017

Inbetriebnahme neuer Kammerofen

Inbetriebnahme des Kammerofens, dank dem sich auch grosse Teile, zum Beispiel Küchenrückwände bis 4 Meter, emaillieren lassen.

2018
2018

Einführung neuer Markenauftritt

Überarbeitung der Marke und Erstellung der Kernwert: Zuverlässig, flexibel und hochwertig

2018
2018

Lancierung Küchenrückwände

Die widerstandsfähige Designlösung für den stark beanspruchten Arbeitsbereich in der Küche.

2019
2019

1. Preis Family Business Award

Schmidlin gewinnt den «Family Business Award 2019». Der Preis zeichnet besonders nachhaltig handelnde Schweizer Familienunternehmen aus.

2019
2019

Einführung White und Blackboards

Rahmenlosen White- und Blackboards, die sich als Schreibtafel und/oder Magnetwand eignen.

2019

Ehrenpräsidentin

Margrit Wullschleger-Schmidlin wird zur Ehrenpräsidentin ernannt

2021

Neue Pressehalle

Inbetriebnahme Presswerk mit Automatisierung sowie Realisierung der Randbearbeitung.

2022

Erweiterung Rohfabrikation

Im Herbst 2022 wird das dritte Gebäude, die Erweiterung der Rohfabrikation eröffnet.